Evangelische Kirche

HomepageWikipediaGemeindeverzeichnis

Die Evangelische Kirche Augsburgischen und Helvetischen Bekenntnisses in Österreich, meist abgekürzt als Evangelische Kirche A. u. H. B. in Österreich, ist der Zusammenschluss der jeweils eigenständigen Evangelischen Kirche A.B. in Österreich und der Evangelischen Kirche H.B. in Österreich.

Die Evangelische Kirche A. B. in Österreich ist nach dem Augsburger Bekenntnis (A. B.) benannt, sie ist die lutherische Kirche in Österreich. Die Evangelische Kirche H. B. in Österreich hat ihre Bezeichnung nach dem Helvetischen Bekenntnis (H. B.) und ist die reformierte Kirche des Landes.

A. u. H. B. steht somit für „A. B. und H. B.“ oder „Augsburger und Helvetisches Bekenntnis“ und damit für die Union der beiden großen evangelischen Kirchen Österreichs.

Die beiden evangelischen Kirchen wurden durch das Toleranzpatent von 1781 konstituiert und staatlich anerkannt; der Zusammenschluß erfolgte 1939 nach dem Anschluß anläßlich ihrer Eingliederung in die Deutsche Evangelische Kirche; der Zusammenschluß wurde bei der Ausgliederung nach dem Ende des Dritten Reiches beibehalten.

Die Evangelisch-methodistische Kirche in Österreich gehört zur weltweiten Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK). Ihre Anfänge reichen bis 1870 zurück. Heute hat sie ungefähr 1500 Mitglieder. Sie steht in wesleyanischer Tradition, die auf John Wesley zurückgeht.

Quelle: Wikipedia